Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aktuelles

Kein Schachtalk am 22-03-2017

21. März 2017

Nach der Zwangspause im Vorfeld des G-20-Treffens letzte Woche muß der Schachtalk morgen leider ein weiteres Mal entfallen. Weiter geht es kommende Woche wieder wie üblich am 29-03-2017 ab 20.00 in der LA8 (Philipp Schlosser)

Schachbundesliga: Es sieht gut aus für die OSG

20. März 2017

Der Bericht für die Presse:

Noch ist das Rennen für die OSG Baden-Baden nicht gelaufen, aber der elfte deutsche Meistertitel ist in Sichtweite. Fünf Runden vor Schluss bleibt der Verein an der Oos nach 5:3-Siegen über den SV Werder Bremen und den Hamburger SK weiterhin alleiniger Tabellenführer, verlustpunktfrei und mit drei Mannschaftspunkten Vorsprung auf  den nächsten Verfolger, SK Schwäbisch Hall. Mehr… »

U20 Mannschaft gewinnt gegen Sasbach

19. März 2017

Am  18. März trat unser U20 Team, vertreten durch : Josefine Heinemann, Julian Martin, Dirk Becker, Christos Visvikis, Olga Weis und David Toptschiev gegen die SF Sasbach an. Mehr… »

Nachbericht Zwischenrunde Deutscher Mannschaftspokal

17. März 2017

In der Pokalzwischenrunde in Emmendingen bekamen wir harte Brocken vorgesetzt. Mit Titelverteidiger SF Deizisau, gegen die wir letztes Jahr das Finale verloren hatten, dem starken Zweitbundesligisten SC Emmendingen und dem SK Schmiden-Cannstatt mußten wir knifflige Aufgaben lösen. Dementsprechend stark traten wir an mit den GM´s Sergej Movsesian, Georg Meier, Jan Gustafsson und Andreas Heimann.

Etwas Losglück hatten wir am Samstag, als wir die nominell schwächste Mannschaft Schmiden-Cannstatt zugelost bekamen und standesgemäß mit 4:0 gewannen. Im anderen Spiel trafen die ebenfalls mit vier GM´s angereisten Deizisauer auf den SC Emmendingen, der aber überraschend nicht so stark wie angenommen antrat. Teamchef Christoph Herbrechtsmeier mußte viele Absagen verkraften, da viele seiner Spieler schachlich im Ausland tätig waren. Somit gewann Deizisau souverän mit 3:1 und Emmendingen war ausgeschieden. Kritisch an dieser Zwischenrunde ist immer, daß die beiden Samstags-Verlierer nächstes Jahr nicht mehr automatisch vorqualifziert sind für die Zwischenrunde und somit der harte Gang durch die jeweiligen Verbandspokale bevorsteht, um sich wieder für den Deutschen Pokal zu qualifizieren. Mehr… »

Schach mal ganz anders

17. März 2017

Ein launiger, lesenswerter Bericht von Isabel Steimbach über ihren Studienaufenthalt in London und die Art wie dort Schach gespielt wird – very strange, really! (Walter Siemon)

Endrunde erreicht ! 3:1 Sieg gegen Deizisau

12. März 2017

Durch Siege von Jan und Georg und zwei remisen von Sergej und Andreas haben wir uns für die Endrunde im Deutschen Mannschaftspokal qualifiziert. Glückwunsch an das Team !

Ein ausführlicher Bericht kommt später. (Patrick Bittner)

Viertelfinale Deutscher Mannschaftspokal

12. März 2017

Im schönen Ambiente der Steinhalle Emmendingen kämpft unser Team heute um den Einzug in die Endrunde.

Aufstellung:

SF Deizisau                                –  OSG Baden-Baden

GM Rustem Dautov (2603)          – GM Sergej Movsesian (2679)
GM Alexander Graf (2581)           – GM Georg Meier (2630)
GM Maxim Lagarde (2600)          – GM Andreas Heimann (2592)
GM Philipp Schlosser (2520)        – GM Jan Gustafsson (2626)

Parallel spielen noch acht weitere Mannschaften in verschiedenen Verbandsrunden gegeneinander, so daß hier ein richtiger “Großkampftag” stattfindet. Wie immer perfekt organisiert vom 1.Vorsitzenden des SC Emmendingen, Thomas Mädler, und seinem Team.

Neben unserem Spiel steht für mich vor allem das Spiel von Emmendingen 2 – Offenburg in der Landesliga im Fokus, da es hier um den direkten Aufstieg in die Verbandsliga geht und ich mich freue, alte Schachfreunde aus Offenburg wiederzusehen. (Patrick Bittner)

Ergebnisse Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal in Emmendingen

12. März 2017

SK Schmiden-Cannstatt – OSG Baden-Baden   0:4

Thilo Kabisch (2271)               – GM Sergej Movsesian (2679)   0:1
FM Mark Trachtmann (2314)   – GM Georg Meier (2630)   0:1
IM Oliver Niklasch (2310)       – GM Jan Gustafsson (2626)   0:1
FM Martin Krockenberger        – GM Andreas Heimann (2592)   0:1

SC Emmendingen – SF Deizisau    1:3

GM Andrei Sokolov (2517)      – GM Rustem Dautov (2603)   0,5:0,5
IM Theo Hommeles (2375)      – GM Alexander Graf (2581)   0:1
Andreas Bauer (2246)             – GM Maxim Lagarde (2600)   0:1
FM Jörg Weidemann (2305)     – GM Philipp Schlosser (2520)   0,5:0,5

Am heutigen Sonntag um 10.00 Uhr spielen wir somit gegen die SF Deizisau um den Einzug in die Endrunde. (Patrick Bittner)

Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal

11. März 2017

Heute treten wir in der Zwischenrunde des Deutschen Mannschaftspokals in Emmendingen an. Aus den Mannschaften von Gastgeber Emmendingen, Deizisau, Schmiden-Cannstatt und uns werden zwei Paarungen gelost. Die Sieger spielen dann morgen um den Einzug in die Endrunde.

Ein ausführlicher Bericht folgt morgen Abend. (Patrick Bittner)

Vorrunde des OSG Club Turnieres 2016/2017 beendet

10. März 2017

Sieger im Gruppe A wurde Patrick Bittner mit 6/6 Punkten. Platz 2 ging an Georgy Sageev mit 4/6 Punkten. Endstand Gruppe A
In der Gruppe B siegte Walter Siemon mit 6,5/7 Punkten. Zweiter wurde hier Dr. Patrick Bruns mit 6/7.  Endstand Gruppe B

Die Halbfinal Paarung lauten Patrick Bittner gegen Dr. Patrick Bruns.
und Walter Simon gegen Georgy Sageev.
Die Farbverteilung  wird vor der Partie ausgelost.
(GM Roland Schmaltz)

Unsere Bundesliga-Damen: Wieder nur 3:3 gegen SK Hamburg

6. März 2017

Wie sich die Bilder gleichen: Schon in der letzten Saison erwies sich der SK Hamburg als harte Nuss für die OSG Baden-Baden. Nach einem überraschenden 3:3 fand man sich zunächst auf Platz 4 wieder, schaffte aber dann doch noch in einem Wimpernschlagfinale die deutsche Meisterschaft. Und in dieser Saison? Wieder reichte es in Hamburg nur zu einem 3:3 für die favorisierten Baden-Badenerinnen, und wieder musste die Tabellenspitze eingetauscht werden, diesmal gegen Platz drei. Mehr… »

Schachfest über Ostern in Karlsruhe und Baden-Baden

5. März 2017

Wer sich über die schachlichen Osterleckerbissen mit WM Carlsen, GM Caruana, GM Hou Yifan u.a. bei Grenke Chess Classic  informieren , oder sich zum Grenke Chess Open 2017 anmelden möchte, unbedingt auf “Schach Zentrum Baden-Baden” rechts klicken oder auch auf diesen Link (Walter Siemon)

Frauenbundesliga: Baden-Baden gegen Harksheide und Hamburg

1. März 2017
Ketevan Arakhamia-Grant

Ketevan Arakhamia-Grant

Endstand 3:3, was für ein Kampf! Wir sind heute mit einem blauen Auge davongekommen. Der Hamburger SK hat stark gespielt und uns an den Rand einer Niederlage gebracht!“.

Das war der O-Ton vor fast eineinhalb Jahren am 27. September 2015, nachdem Baden-Baden den Nordlichtern im eigenen Haus gerade noch von der Schippe gesprungen ist. Der Rest ist bekannt, Baden-Baden schafft nach mäßigem Start doch noch die nicht mehr erwartete Meisterschaft.

An diesem Wochenende kommt es zum nächsten “Nord-Süd-Gipfel”, allerdings unter anderen Vorzeichen. Die Kurstädter kommen als Co-Tabellenführer in die “schönste Stadt der Welt”, während den Hanseaten nach Niederlagen gegen die Meisterschaftsanwärter Schwäbisch Hall und Bad Königshofen mit 3 Mannschaftspunkten auf dem 9. Tabellenplatz auf bessere Zeiten hoffen darf.

Mehr auf zeitnot.de…

Bundesligawochenende, Bericht

20. Februar 2017
7,5 Punkte aus 8 Partien. GM Arkadij Naiditsch, OSG Baden-Baden

7,5 Punkte aus 8 Partien.
GM Arkadij Naiditsch, OSG Baden-Baden

Und hier der Bericht vom Bundesliga-Wochenende, wie er an die Presse geschickt wurde:
Schachbundesliga: Klare Sache für die OSG Baden-Baden, Rivale Solingen patzt.

Kantersiege der OSG Baden-Baden gegen Trier und Aachen waren am Wochenende im Kulturhaus LA 8 zu bestaunen. Nach einem 6:2 gegen die SG Trier und einem 6,5:1,5 Erfolg über den Aufsteiger DJK Aufwärts Aachen zur Saison-Halbzeit behaupten die Schachgroßmeister der OSG weiterhin mit weißer Weste die Tabellenspitze. Titelverteidiger und Dauerrivale SG Solingen hingegen stolperte über den starken Konkurrenten SK Schwäbisch Hall  – durchaus eine Überraschung, vergleicht man dieses Ergebnis mit dem 6:2 Sieg der Baden-Badener über die „Schwaben“ in der 3. Runde.

Man kann sich fast darauf verlassen, dass sich jedes Mal die Klasse der  OSG- Großmeister durchsetzt, auch wenn die für die Zuschauer mitlaufenden Rechner oft nach zwei oder drei Stunden immer noch ausgeglichene Stellungen melden. Der Druck auf die Gegner nimmt stetig zu, bis ihnen die entscheidenden Fehler unterlaufen. Top-Scorer der Mannschaft nach 8 von 15 Runden: Arkadij Naiditsch mit 7,5 Punkten! Mehr… »

Erfolgreiches Wochenende für die OSG-Mannschaften

19. Februar 2017

Nach dem 6:2 Sieg gestern gegen Trier, gewann unser Bundesliga-Team heute mit 6,5 : 1,5 gegen Aachen. Da Hauptkonkurrent Solingen gegen Schwäbisch Hall mit 3,5 : 4,5 verlor, sind wir nun als einzigstes Team noch ohne Punktverlust und dem Titelgewinn ein kleines Stück näher gekommen, aber entschieden ist natürlich noch lange nichts.

Für die 2. Bundesliga planen kann unser Oberliga Team um Teamchef Lorenz Drabke. Nach dem heutigen souveränen 6,5 :1,5 Sieg beim bisherigen Tabellenzweiten Dreiländereck, haben wir bei drei ausstehenden Spielen bereits vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger, dazu noch ein besseres Brettpunktverhältnis. Es sieht also sehr gut aus für den Wiederaufstieg. (Patrick Bittner)